Ein Einblick ins Sortiment

Im Biotop-Hofpunkt Lenggries findet ihr mittlerweile über 430 Produkte von kleinbäuerlichen Betrieben aus der Region, der überwiegende Teil stammt aus einem Umkreis von 35 km.

In diesem Artikel möchten wir euch ein paar Produkt-Highlights vorstellen:

  • Im Hofpunkt findet ihr die erste pasteurisierte Isarwinkler Bio-Milch vom Herrnbauern Lenggries!
  • Jeden Freitag gibt es frisches Brot und Brezn von der Bäckerei Detter aus Tölz.
  • Unsere Käsepartner sind: Jachenauer Hofkäserei, zum Wieserl (Lenggries), Naturkaeserei Tegernseeland eG, Ziegenhof Lenggries und Hohsepp (Sachsenkam). 2 Käse aus unserem Sortiment sind Gewinner des Wettbewerbs „Bayerische Käseschätze 2022“ - eine offizielle Auszeichnung durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Der „Hirschberger“ von der Naturkäserei Tegernsee und die „Rote Lady“ vom Ziegenhof Lenggries!
  • Nach der guten Resonanz zu den Wachspapieren hat Anton vom Hohsepp jetzt vollständig auf Wachspapier für seinen Käse umgestellt. Das freut uns sehr - so konnten wir den ersten Erzeuger zu einem nachhaltigeren Verpackungskonzept anregen!
  • Jogurt (Natur und Frucht), Quark und Frischkäse beziehen wir vom Ludwehof aus Münsing. Die Familie Holzer bewirtschaftet ihren Milchviehbetrieb seit 1998 nach Naturland-Richtlinie. Alle Erzeugnisse sind nach rein biologischen Aspekten hergestellt, ohne Pestizide oder synthetischem Dünger. Zurzeit haben sie 26 Kühe mit Kälbern, die ab dem 15. April auf der Weide stehen. Direkt auf Ihrem Hof betreibt die Familie auch einen kleinen Selbstbedienungsladen. Wenn ihr mal vorbeikommt, ein Besuch lohnt sich!

Neue Produkte

Wir erweitern das Sortiment kontinuierlich, es lohnt sich also immer mal wieder vorbeizuschauen!

  • Ab sofort gibt es Bio-Tomatenpassata (rot und gelb) sowie 2 Sorten Bio-Tomaten-Salsa aus dem italienischen NoCap-Projekt. Wir beziehen die Produkte über das Umweltzentrum in Gauting, die diese ehrenamtlich vertreiben: NoCap steht für No caporalata und heißt so viel wie "keine Mafia-Ausbeutung". Das Projekt organisiert und fördert faire Arbeitsbedingungen in Italien mit gerechter Bezahlung und geregelten Arbeitszeiten und holt geflüchtete Menschen aktiv aus der Illegalität und Abhängigkeit heraus. Mit dem Kauf von NoCap-Produkten unterstützt ihr aktiv das Projekt.
  • Wir haben einen ersten Testlauf mit Bio-Frühkartoffeln (2,5 und 5 kg, Sorte Anuschka) von Albert Brandmair aus Ismaning gestartet. Sie waren innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft. Albert wird uns jetzt wöchentlich mit Nachschub versorgen. Unsere Mitglieder kennen ihn bereits, denn von Albert beziehen wir auch unsere Kartoffeln für die Biotop-Ernteanteile.

Wo ist denn das Gemüse?

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass bald Bio-Gemüse im Hofpunkt verfügbar ist! Doch es ist gar nicht so einfach, frisches Gemüse in einem Selbstbedienungsladen anzubieten. Dafür brauchen wir eine weitere Kühlung im Verkaufsraum, eine Kühlung im Keller, eine vernünftige Liefer-und Nachbestücklogistik etc. . Die Planungen dauern noch etwas, aber zum Herbst wird's auf jeden Fall Gemüse zum Kaufen geben!

Das Gemüse beziehen wir von unseren langjährigen Partnern: die Gärtnerei Holzmann und Beeren & Co aus Bad Heilbrunn / Letten, sowie den Pfänderhof bei Augsburg. Auch aus der Gärtnerei des Biotops wird es Gemüse geben. Wir werden jedoch nicht das gesamte Sortiment anbieten, da der überwiegende Teil für die Mitglieder der Solidarischen Landwirtschaft angebaut und unter ihnen aufgeteilt wird.

Bergshilouette

Bleib auf dem Laufenden-
Newsletter vom Hofpunkt

Biotop-Hofpunkt Lenggries
Obergrieser Straße 2
83661 Lenggries

+49 1575 8761947
hofpunkt@biotop-oberland.de
© Copyright 2016 - Oxygen - All Rights Reserved
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram